Komfortables Mounten einer NTFS-Partiton auf externer Platte

Aus Siduction Wiki DE
Wechseln zu: Navigation, Suche


Wenn man des öfteren mit externen Festplatten arbeitet, ist es mit der Zeit mühsam, immer den Mountpunkt und eventuell (u. a. bei NTFS-Partitionen) noch weitere Optionen anzugeben. Die Partition kann auch nicht einfach etwa als /dev/sdbx in die fstab eingetragen werden, denn dann werden eventuell andere Geräte falsch oder gar nicht gemountet. Wenn die externe Platte ausgeschaltet ist, kann etwa ein USB-Stick diesen Platz einnehmen.

Die Lösung zugleich einfach und genial. Jedes «Gerät», in diesem Fall eine Partition, besitzt einen eindeutigen uuid (. Universally Unique Identifier). Die Geräte sind unter /dev/disks/by-uuid/ mit der uuid aufgelistet. Ein

ls -la /dev/disk/by-uuid/


zeigt zum Beispiel für die NTFS-Partition sdd1 einer externen eSATA-Platte folgendes auf:

lrwxrwxrwx 1 root root 10 2007-01-27 21:37 ad5f8ea6-d699-413c-bd89-f26278aa4cab -> ../../sdd1

Die uuid wäre hier «ad5f8ea6-d699-413c-bd89-f26278aa4cab»

Diese uuid kann nun in der fstab angegeben werden:

UUID=ad5f8ea6-d699-413c-bd89-f26278aa4cab   /media/esata   ntfs-3g   silent,umask=0,no_def_opts,allow_other    0   0

So kann die Platte gemountet werden:

mount /media/esata