Paket-Quellen für Apt

Aus Siduction Wiki DE
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die ehemalige .../sources.list wurde in /etc/apt/sources.list.d/xxxxx.list überführt. Es sind mehrere Listen im Verzeichnis sources.list.d möglich. Durch Änderung der Endung .list in .beliebig der entsprechenden Liste eines Repositories und anschließendem apt-get update können diese deaktiviert oder wieder aktiviert werden. Apt gibt die umbenannten und dadurch jeweils nicht zugänglichen Listen z.B. während eines d-u's in einer Warnmeldung aus.

Paket-Quellen

APT bezieht die einzelnen Pakte aus so genannten Repositories (engl. Aufbewahrungsort, Lager). Diese Repositories sind jeweils in einer Quellenliste, z.B. /etc/apt/sources.list.d/siduction.list, verzeichnet. In der Regel ist ein Repository ein Verzeichnisse auf einem HTTP- oder FTP-Server. Es kann allerdings auch eine CD, DVD oder ein Verzeichnis auf dem lokalen Computer sein.

Aufbau der Quellenliste

Typische Zeile aus /etc/apt/sources.list.d/xxxx.list:

deb http://ftp.debian.org/debian/ sid main contrib non-free

Ein Eintrag ist dabei in drei Teile gegliedert:

  • Typ: deb oder deb-src
  • Ort: z.B http://ftp.debian.org/debian/ (oder auch eine CD/DVD)
  • Komponenten: z.B sid, main, contrib, non-free ...

Bemerkung: Die Dateien /etc/apt/sources.list.d/xxx.list gehören root, sie können also nur mit Root-Rechten verändert werden.

Einige Repositories

  • Debian Unstable
deb http://ftp2.de.debian.org/debian unstable main contrib non-free
deb-src http://ftp2.de.debian.org/debian unstable main contrib non-free
  • siduction
deb http://packages.siduction.org/siduction unstable main contrib non-free 
deb-src http://packages.siduction.org/siduction unstable main contrib non-free 
  • siduction user
deb http://packages.siduction.org/user unstable main contrib non-free
deb-src http://packages.siduction.org/user unstable main contrib non-free

Ein etwas spezielles Repo möchte ich hier noch eintragen, nicht weil ich es besonders empfehlenswert fände, sondern weil immer wieder danach gefragt wird.

  • debian multimedia-repository
deb http://www.debian-multimedia.org sid main non-free

Dies Repo ist bei siduction meist unnötig bis schädlich, es ist so ziemlich alles bereits "on board" was zum Musik hören oder DVD's anschauen gebraucht wird. Wer es trotzdem glaubt zu brauchen, bitte zuerst im Forum oder im IRC nach Alternativen fragen. Ein dist-upgrade mit aktiviertem multimedia-repo sollte vermieden werden.

Signierung neuer Debian-Quellen

Neue Quellenangaben in /etc/apt/sources.list.d/xxxx.list verursachen bei <apt-get update> die Fehlermeldung, dass die Paketquellen nicht zuverlässig sind. Die fehlende Signierung lässt sich mit den drei folgenden Schritten nachholen. Die Wörter "Schluessel" und "user" sind entsprechend anzupassen. Der Schluessel ist der Fehlermeldung zu entnehmen.

gpg --keyserver wwwkeys.eu.pgp.net --recv-keys "SCHLUESSEL"

mit Hilfe des Schluessels wird die Signatur heruntergeladen

gpg --export "SCHLUESSEL" > /home/"user"/SERVER.key

die Signatur wird in der Datei SERVER.key im Verzeichnis /home/"user" gespeichert

#apt-key add /home/"user"/SERVER.key

der Schlüssel wird als zusätzliche apt-Signatur gespeichert

Die Datei SERVER.key wird nun nicht mehr benötigt und kann gelöscht werden

rm /home/"user"/SERVER.key

Links: Link zum Handbuch sobald online

Übernommen aus dem ehemaligen sidux-wiki