Paketerwaltung mit .deb- oder .rpm-Dateien

Aus Siduction Wiki DE
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorbemerkung

Ab und an sind in den Repositories nicht die aktuellen Pakete eines Programmes enthalten oder man wünscht die Installation eines nicht enthaltenen Programmes. Dies ist auch über APT möglich, wenn man eine .rpm- oder .deb-Datei hat.


Umwandlung einer .rpm-Datei

.rpm-Dateien werden von Distributionen wie RedHat oder openSuSE ähnlich verwendet wie .deb-Dateien in Debian. Wenn man eine .rpm-Datei auf ein Debian-System wie siduction installieren möchte, muss man sie zunächst mit dem Programm alien in .deb-Datein umwandeln. Ein .deb Paket ist in jedem Fall vorzuziehen.

su
alien datei.rpm

Installation der .deb-Datei

Der Befehl zum installieren der Datei mittels APT heißt nun dpkg:

su
dpkg -i datei.deb

Soll eine bereits installierte Version des Programmes überschrieben werden, ist noch der Parameter --force-overwrite direkt nach -i nötig.


Deinstallation

Deinstallieren kann man die so installierten Pakete dann wiederum über

apt-get remove <paketname>

<paketname> ist normalerweise der Dateiname der *.deb-Datei ohne Dateityp .deb.

Ausführlicher werden die Funktionen von alien und dpkg auf den Manpages beschrieben.

Historie

Dieser Artikel wurde aus dem Sidux-Wiki übertragen. Orginalautor: xadras