Paketverwaltung mit apt

Aus Siduction Wiki DE
Wechseln zu: Navigation, Suche


Vorbemerkung

Da diese Funktion auch im siduction Handbuch abgehandelt wird, hier nur eine kurze tabellarischen Übersicht über die wichtigsten Befehle:

Befehle

Befehl Beschreibung
apt-get update
Bringt die Paketquellen auf den neusten Stand. Sollte vor jeder APT-Benutzung ausgeführt werden!
apt-get dist-upgrade
Aktualisiert alle installierten Pakete. Mit Vorsicht anzuwenden!
apt-cache search SUCHBEGRIFF
Sucht nach dem Namen oder einem bestimmten Begriff in der Beschreibung des Paketes
apt-get install PAKETNAME
Installiert das gewünschte Programm und alle dafür nötigen Pakete. Achtung, unter Umständen kann es passieren dass andere Pakete entfernt werden. Immer darauf achten, was APT ausgibt.
apt-get --reinstall install PAKET
Installiert das gewünschte Programm erneut. Dazu läd APT die Pakete erneut aus dem Internet herunter. Die Einstellungen bleiben aber erhalten.
apt-get remove PAKETNAME
Deinstalliert das Programm und eventuell auch davon abhängige Pakete, also immer überprüfen welche Pakete genau entfernt werden. Die Einstellungen bleiben erhalten. Wird das Programm also später erneut installiert ist alles noch gleich konfiguriert.
apt-get --purge remove PAKETNAME
Entfernt ein Paket und dessen Konfigurationsdateien. Mit Vorsicht zu genießen.
apt-file search FILE
Suchen nach dem Paket, in dem FILE enthalten ist. Findet auch in nicht installierten Paketen.Hinweis: Dazu muss das Paket apt-file installiert und ein
apt-file update
ausgeführt sein.
dpkg -S FILE
Suchen nach dem Paket, in dem FILE enthalten ist. Findet nur in installierten Paketen.
apt-cache policy PAKETNAME
Nützliche Versionsinformationen.
dpkg -l
Alle installierten Pakete auflisten.

Beispiel:

apt-get install amarok

Bemerkung: Alle Befehle, bis auf die Suche müssen als Root ausgeführt werden!

Optionen

Folgende Optionen können bei der Verwendung von apt-get hilfreich sein:

-h	Hilfetext
-d	Nur herunterladen - Nicht installieren oder entpacken
-f	Versuche fortzufahren wenn der integrity check fehlschlägt
-s	Nichts wirklich tun. Simulation durchführen (auch ohne root-Rechte)
-y	Beantworte alle Fragen mit Ja anstatt sie zu stellen
-u	Zeige eine Liste der Pakete die geupgraded werden

Beispiel:

apt-get -f install amarok

Installiert das Paket, obwohl nicht alle Abhängigkeiten aufgelöst werden können.


Verweise

Fortgeschrittene Diagnose

Bestimmte Paketgruppen auflisten z.B. um Versionskonflikte zu finden, Alle installierten Pakete spaltenweise auflisten mit Version und Repo:

dpkg -l | awk '/^.i/ {print $2}' | xargs apt-cache policy | awk '/^[a-z0-9.\-]+:/ {pkg=$1}; /\*\*\*/ {OFS="\t"; ver=$2; getline; print pkg,ver,$2,$3}'|grep -v /var/lib/dpkg/status| sed -e 's/://'|awk '{printf "%-40s %-36s %-36s %-16s \n",$1,$2,$3,$4 }'| grep debian.tu-bs.de
  • 'grep debian.tu-bs.de' filtert hier z.B. alle installierten Pakete eines bestimmten Mirrors.
  • 'grep non-free' oder 'grep -i openoffice' oder 'grep -i kde' zeigen andere Aspekte.

Die selbst kompilierten Module haben kein Repo und wurden hier mit 'grep -v /var/lib/dpkg/status' ausgeblendet.

Lokales Repository

Aufgabe: Ein System hat keinen leistungsfähigen Internetzugang, es soll ein dist-upgrade durchgeführt werden. Dann ist ein Repository im Dateisystem (Platte, CD oder DVD) die Lösung:

Alle Pakete (*.deb-Dateien) in ein Verzeichnis kopieren, z.B. /opt/packages/debian

cd /opt/packages
dpkg-scanpackages debian/ /dev/null | gzip -9 > debian/Packages.gz
echo "deb file:/opt/packages debian/" >/etc/apt/sources.list.d/local.list
apt-get update 

Hinweis: Alle mittels apt-get aus dem Web geholten Pakete finden sich in /var/cache/apt/archives

Dieses Script für Installation eines *.deb-Paketes mit Abhängigkeiten wendet diese Methode an, um ein einzelnes Paket automatisch mit allen Abhängigkeiten zu installieren.

Historie

Diese Seite wurde aus dem Sidus-Wiki übertragen. Orginalautor: musca