Umstellung des kabelgebundenen Netzwerkes auf systemd-networkd

Aus Siduction Wiki DE
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorbetrachtung

Ein HowTo zur Umstellung der Netzwerkkonfiguration von ifupdown bzw. dem Netzwerk-Manager auf systemd-networkd.

Warum die Umstellung eines funktionierenden Netzwerkes?

Der networking.service (ifupdown) ist vermutlich nur noch übergangssweise bzw. aus Kombatibilitätesgründen auf einem Debiansystem vorhanden. Der networking.service integriert sich vollständig in ein mit systemd laufendees System ein. Ebenso kann man vom NetworkManager auf den networkd umstellen.

Die Umstellung gilt nur für eine kabelgebundene Config (LAN), da ich das wireless Szenario für meinen stationären Desktop-PC nicht benötige.

Ausgangssituation:

  • Desktop mit fester IP-Adresse im lokalen Netzwerk (hier im Beispiel das Netzwerk 192.168.10.0)
  • LAN Netzwerkkarte (wired eth0 IP: 192.168.10.50 und Gateway IP: 192.168.10.1)


Umstellung

Nachfolgend die einzelnen Schritte zur Umstellung des Netzwerkdienstes.

Netzwerk stoppen

Für Systeme die mit herkömmlichen Netzwerk ifupdown

# systemctl stop networking.service


Für Systeme die mit NM laufen

# systemctl stop NetworkManager.service

Alte Configs sichern

Die bisherige Config interfaces umbennen

# mv  /etc/network/interfaces /etc/network/interfaces.ORIG

Eine leere interfaces anlegen.

# touch /etc/network/interfaces

Alte Servives deaktivieren

Für Systeme die mit herkömmlichen Netzwerk networking.service laufen den Service dauerhaft deaktivieren.

# systemctl disable networking.service


Für Systeme die mit NM laufen den NetworkManager.service dauerhaft deaktivieren

# systemctl disable NetworkManager.service

Neue Config anlegen

Im Verzeichnis /etc/systemd/network die Datei eth.network anlegen.

[Match]
Name=eth0

[Network]
DNS=8.8.8.8

[Address]
Address=192.168.10.50/24

[Route]
Gateway=192.168.10.1

Neue Services starten

Den networkd und resolved Service starten.

# systemctl start systemd-networkd.service
# systemctl start systemd-resolved.service

Neue Services dauerhaft aktivieren

networkd und resolved Service dauerhaft aktivieren

# systemctl enable systemd-networkd.service
# systemctl enable systemd-resolved.service

Namensauflösung (Resolving) anpassen

Link oder Datei /etc/resolv.conf löschen und neu anlegen.

# rm /etc/resolv.conf
# ln -s /run/systemd/resolve/resolv.conf /etc/resolv.conf

Zustand des Netzwerkinfaces und Netzwerkservices überprüfen

Status der Netzwerkkarte eth0 ansehen.

# networkctl status eth0

Status vom Service networkd und resolved feststellen.

# systemctl status systemd-networkd.service
# systemctl status systemd-resolved.service


Fehlerbehandlung

Falls nachfolgender Fehler zum DHCPv6 im Journal auftauschen sollten die *.network Dateien ergänzt werden.

Apr 07 19:04:27 snowcat systemd-networkd[953]: eth0: Starting DHCPv6 client on NDisc request failed: Invalid argument

In der Network-Section der Config /etc/systemd/network/eth.network folgendes zusätzlich ergänzen.

[Network]
IPv6AcceptRouterAdvertisements=0