Welche runlevel sind für siduction typisch?

Aus Siduction Wiki DE
Wechseln zu: Navigation, Suche
 HINWEIS: veralteter Inhalt
Der Artikel enthält Informationen aus der Zeit vor der Einführung von systemd, ist
teilweise nicht mehr gültig/korrekt und muss überarbeitet werden. Kurzfassung:
Systemd arbeitet grundsätzlich mit Dateien, daher ersetzen “target files” die run level.
Aktuellen run level ausgeben:   # systemctl get-default
Init 3 (Multi-user) erreichen:   # systemctl isolate runlevel3.target
 oder:   # systemctl isolate multi-user.target
 oder (besser für DU ohne X):   # systemctl stop sddm (oder lightdm)
Init 5 (Grafisch) erreichen:    # systemctl isolate runlevel5.target
 oder:   # systemctl isolate graphical.target
Single user mode oder init 1 : # systemctl rescue
Default auf Nicht-grafischen Modus setzen:   # systemctl set-default multi-user.target
 umgekehrt:   # systemctl set-default graphical.target  

Einführung

Der Kernel startet /sbin/init als erstes Programm. Dabei werden alle nicht ausgewerteten Kernel-Parameter weitergegeben. So z.B. der Parameter für den Single-Modus. Init ist also der erste laufende Prozess nach dem Laden des Kernel und steuert bei einem Sys-V System den weiteren Startprozess des Systems. Jeder kennt den init 3 oder init 5-Befehl auf der Konsole. Mit diesen Befehlen kann man in die verschiedenen Init-Stufen des Sys-V-Konzepts wechseln. In der Regel startet das System wie sidux im init 5.

Welche Runlevel gibt es?

Der Rechner kann in verschiedene Runlevel (z.B. init 3) betrieben werden. Hier ein Liste der möglichen Runlevel:

  • Runlevel 1 - Single-User Modus
  • Runlevel 2 - Multi-User ohne Netzwerk
  • Runlevel 3 - Multi-User mit Netzwerk, aber ohne X-Windows
  • Runlevel 5 - Multi-User mit Netzwerk und mit gestartetem X-Windows

Für den Shutdown gibt es gemäß dem HALT oder REBOOT folgende Runlevel

  • Runlevel 6 - Shutdown mit Reboot (also Rechner startet neu)
  • Runlevel 0 - Shutdown mit Halt (also Rechner geht aus)

Den Default-Runlevel definiert man in der /etc/inittab bei dem Parameter initdefault.

Die Datei inittab wird von dem oben genannten /sbin/init als erstes ausgelesen und gesteuert. Es ist also große Sorgfalt notwendig, wenn man an dieser Datei etwas ändert. Im schlimmsten Fall kann der Rechner nicht mehr starten!

Runlevel ändern

Konfigurieren kann man die Runlevel und die dort zu startende oder zu stoppende Programme direkt auf der Konsole im File-System oder komfortabel mit den Tools 'rcconf' (sehr einfach) , sysv_rc_conf (recht gut) , ksysv (unter KDE, unübersichtlich) oder bum (unter X und recht aufgeräumt).